FAQ


Wer kann mitmachen?
Jeder, der in der Lage ist, ein Mikrophon zu halten 🙂 Egal ob Du Neuling bist oder alter Hase, ob Du über Bienenzucht castest oder Science Fiction. Egal, ob Du 10 HörerInnen hast oder 10tausend. Einzige Bedingung: Du musst eine Möglichkeit haben, den Cast, den Dein Wichtel für Dich produziert hat, zu veröffentlichen.

Wo kann ich mich anmelden?
Du findest das Anmeldeformular unter der Rubrik „mitmachen“ auf unserer Seite.
Die Anmeldung wird aber erst im Oktober freigeschaltet. Beachte dazu bitte unseren Zeitplan.

Was braucht Ihr für die Anmeldung?
Hmm….mal sehen: Kontodaten, SchuFa-Auskunft, Oberweite, Deine Seele…Natürlich nicht. Lediglich ein paar Angaben zu Dir und Deinem Cast. Und ganz wichtig: Dein Logo und Deine Verpackung, also Intro, Outro und eventuell Jingles, damit Dein Wichtel einen möglichst originalgetreuen Gastcast produzieren kann.

Da steht was von Podcasts, die nicht bewichtelt werden sollen was soll denn das bedeuten?
Ganz einfach: Wir wissen nicht, wie vielen und welchen Podcasts Du Deine Stimme leihst. Manchmal machen auch mehre Leute einen Hauptcast und jeder noch (mindestens) ein Nebenprojekt. Es wäre ja albern, die Leute zu bewichteln, mit denen man ohnehin zusammenarbeitet oder im Extremfall sich selbst.
Wir behalten uns allerdings vor, nachzuprüfen, ob es sich bei dem auszuschließenden Podcast um eins Deiner „Nebenprojekte“ handelt, oder ob diese gute gemeinte Möglichkeit mißbraucht wird, um unliebsame Casts auszuschließen.

Die Option ist explizit NICHT dazu gedacht, „ungeliebte“ Podcasts oder Themenbereiche auszuklammern!

Was macht Ihr mit den Daten?
Erstmal bei uns speichern, damit wir den Lostopf ordentlich durchschütteln können und jeder Wichtel alle nötigen Vorraussetzungen hat, um schnell mit dem Gastcast loszulegen.
Wir veröffentlichen Ausserdem eine Liste, welche Casts beim Podwichteln mitmachen und im Anschluß noch eine die Auflösung, wer wen bewichtelt hat.
Wir haben nicht vor, mit Euren Intros und Logos Schindluder zu treiben. Lediglich Dein Wichtel erhält die Daten, die er braucht um für Dich einen Cast zu produzieren.

Der Cast, den ich „gezogen“ habe, gefällt mir nicht!
Tja, man kann nicht immer Losglück haben. Aber: Tauschen ist nicht! Jetzt heißt es Augen zu und durch.

Aber die reden über Android-Smartphones und ich in meinem Cast über Briefmarkensammeln!
Naja, wie gesagt: Augen zu und durch. Niemand erwartet, dass Du Dich en detail in die Materie Deines Wichtels einarbeitest. Musst Du auch nicht. Und wenn Du einfach erzählst, warum Du keine Ahnung von den Dingen hast, die in Deinem Wichtelcast besprochen werden. Die Erfahrung der letzten Jahre zeigt: Das werden die witzigsten Folgen.

Warum darf ich denn nicht sagen, wer ich bin?
Das hat zwei Gründe:
Zum einen ist es einfach spannender, wenn Du nicht weiß, von wem Du eine Folge geschenkt bekommst.
Zum anderen willst Du sicher nicht, dass Dein Wichtel die ganze Zeit Werbung für seinen eigenen Cast in Deinem Feed macht. Glaub mir, sowas kann schnell ausufern.

Aber wenn ich Cast X bewichtel, weiß er das doch, weil er mich bewichtelt?
Nicht so schnell, mein junger Padawan! Bei dutzenden teilnehmenden Casts ist nicht gesagt, dass Dein Wichtel auch Dich becasten wird. Vielmehr programmieren hinter den Kulissen schon 100 Affen 1000 Zufallsgeneratoren um sicherzustellen, dass so eine Pärchenbildung höchst unwahrscheinlich ist. Was nicht heißt, dass das nicht vorkommen könnte. Aber das macht die Sache ja so spannend.

Ich produziere mit 4 Leuten über Skype zusammen und es sieht nicht so aus, als würden wir einen Termin hinbekommen…
Das solltest Du Dir vorher überlegen. Ein Blick auf unseren Zeitplan sollte Dir helfen, einen Aufnahmetermin zu finden. Zur Not muss es eben in kleiner Besetzung gehen.  Den Wichtel ohne Geschenk da stehen zu lassen, wäre nicht nett.

Was meinst Du mit „nicht nett“?
Stell dir vor, alles Leben, wie du es kennst hört auf der Stelle auf zu existieren und jedes Molekül in einem Körper explodiert mit Lichtgeschwindigkeit. – Totale Protonenumkehr! – DAS meinst du mit „nicht nett“! Das war ein wichtiger Sicherheitstipp. Danke, Egon!

So. Die Aufnahme ist fertig. Wohin damit?
Prima. Reiche die Folge bitte über unser Formular ein. Aus uns völlig mysteriösen Gründen ist der Dateipuload auf unserem Server auf 16MB beschränkt.  Lade sie doch einfach auf Deinen Server oder auf die Dropbox. Dann kannst Du uns im Formular den Speicherort mitteilen, wir laden die Datei dann auf unseren Server. Dazu solltest Du noch ein paar Shownotes und einen Episodentitel angeben. Wir laden die Episode dann auf unseren Server und informieren den Wichtel über den Downloadlink für seinen Cast und die Shownotes. So soll gewährleistet bleiben, dass niemand erfährt, wer ihn bewichtelt.

Wie komme ich an meinen zugewichtelten Cast?
Genau so. Nur umgekehrt. 🙂 Du erhälst von uns einen Link zu Audiodatei, Shownotes und -wenn vorhanden- Episodentitel.

Ich hab mir den Wichtelcast angehört und er gefällt mir nicht. Muss ich den veröffentlichen?
Ja. Sonst kommt in diesem Jahr zu Dir kein Christkind! Unsere Teilnehmer sind angehalten, sich an den Teilnahmecodex zu halten, was eigentlich für sendbare Folgen sorgen sollte.
Wir empfehlen Dir, einen Hinweis (in audio- oder Textform) für Deine HörerInnen mit mit einbauen, dass diese Episode nicht von Dir kommt, sondern von einem Wichtel. Schließlich haben ja vielleicht nicht alle Deiner HörerInnen von der Aktion etwas mitbekommen. Wir haben für Dich so einen Audiohinweis schon vorbeireitet, du findest ihn zu gegebener Zeit unter Logo/Banner/Trailer/Video
Eine Episode nicht zu veröffentlichen wäre übrigens nicht nett Deinem Wichtel gegenüber. In diesem Fall würden wir die Folge auf unserer Seite veröffentlichen mit dem freundlichen Hinweis, dass Du sie nicht ausstrahlen wolltest.

So. Folge ist da. Kann ich sie jetzt freischalten?
Kommt drauf an. Ist schon Heiligabend? Dann ja. Sinn ist es, dass alle Teilnehmer am 24.12. ihre gewichtelten Podcasts freischalten. Du kannst also gerne die Datei schon auf Deinen Server laden, die Shownotes schon einbetten, aber bitte noch nicht veröffentlichen.
Vorher füllst Du uns bitte noch ein Formular aus, damit wir wissen, unter welcher Adresse und welchem Titel die Folge zu hören sein wird.

Weihnachten ist vorbei. Und jetzt?
Jetzt kannst Du Dich zurücklehnen und durch die Podcastlandschaft hören. Mit Sicherheit stößt Du auch in dem ein oder anderen Feed auf gewichtelte Episoden. Vielleicht versuchst Du herauszufinden, wer sie produziert hat. Die Auflösung gibt es im neuen Jahr.

Gibts im nächsten Jahr auch ein Podwichteln?
Das kommt drauf an. Dazu trägst Du in nicht unerheblichem Maße bei. Stellen wir fest, dass wir zu vielen Teilnehmern wegen zu vieler Dinge hinterherrennen müssen oder gibt es gar Streit wegen einzelner Episoden, dann müssen wir uns natürlich überlegen, ob sich der Aufwand wirklich lohnt. Wir sind der Meinung ja. Aber machen wir uns nichts vor: Wir haben alle noch ein Privat- und Berufsleben (und einen eigenen Podcast) und stemmen das Ganze nebenbei. Hinter den Kulissen sorgt die Aktion für ne Menge Arbeit.
Im neuen Jahr werden wir eine Umfrage unter den TeilnehmerInnen durchführen. Über ein Feedback würden wir uns freuen.

Wie kann ich Euch unterstützen?
Dass Du diese FAQ gelesen hast ist schonmal die halbe Miete. Und Du kannst helfen, die Aktion bekannt zu machen: Bewirb sie im Cast, rede darüber mit anderen Podcastern, trag sie in Foren, Gruppen und Stammtische. Dafür findest Du auf unserer Seite Werbespots, Promovideos und Werbebanner. Wir sind ausserdem über HelferInnen beim Verteilen der Dateien dankbar. Solltest Du ein familienloser Programmierer sein, der über die Weihnachtstage zu viel Zeit hat, dann gerne melden!

Ich hab immer noch ne Frage. Wie kann ich Euch erreichen?
Am besten über dieses Kontaktformular oder per email an info[at]podwichteln.com. Wir möchten Dich bitten, Fragen und Bemerkungen zum Podwichteln nur über diesen Kanal an uns heranzutragen. Selbst, wenn Du die email-Adressen, twitteracounts oder Handynummern von Mitgliedern des Orga-Teams hast. Wir wissen sonst nicht, was Du mit wem wie abgesprochen hast. Auf dem Weg gehen einfach zu viele Informationen verloren. Und es wird ziemlich schnell ziemlich unübersichtlich. Auf die info-email haben alle Mitglieder des Orgateams Zugriff und Du kannst Dir sicher sein, dass Dein Anliegen so den oder die Richtige(n) erreicht.

Comments are closed.